Wir nutzen Cookies, um das allgemeine Benutzerelebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unseres Wikis stimmst du der Nutzung von Cookies zu.

Jeder kann programmieren

dieser Artikel
war ADW:
vom: 21.12.2015
bis: 05.01.2016
Auf Wikipedia entstand Jeder_kann_programmieren auf Basis dieses Artikels.
Start coding videobotschafter hochkant.png

Die Initiative Jeder kann programmieren[1] des Start Coding e.V.Wikipedia.jpg hat zum Ziel, das Interesse in der Bevölkerung am ProgrammierenWikipedia.jpg zu fördern. "Start Coding e.V" wurde 2014 gegründet mit dem Ziel, einen gesellschaftlichen Einstellungswandel anzustoßen und das Thema "Jeder kann programmieren" in das öffentliche Bewußtsein zu bringen. Die Initiatoren sehen im Programmieren die Sprache des 21. Jahrhunderts und wollen einen Wandel in der Einstellung der Gesellschaft gegenüber dieser Tätigkeit voranbringen.[2] Angesprochen werden sollen Menschen aller Altersgruppen, insbesondere Lehrer und Initiativen auf allen Ebenen der beruflichen Bildung.[3] [4] Initiatoren sind Ranga YogeshwarWikipedia.jpg,[5] Thomas Bendig (Geschäftsführer des FraunhoferWikipedia.jpg-Verbunds IUK-Technologie) und das Studio NAND.[6] Gefördert wurde sie im Wissenschaftsjahr 2014Wikipedia.jpg durch das Bundesministerium für Bildung und ForschungWikipedia.jpg – unterstützt unter anderem durch IntelWikipedia.jpg, Zeitbild Verlag, BitkomWikipedia.jpg und die Heinz Nixdorf StiftungWikipedia.jpg.

Teilnahme

unter http://start-coding.de/projekte/ kann jeder sein Projekt eintragen.

Die Teilnahme an der Initiative steht allen Interessierten offen. Die Homepage des Trägervereins soll vorhandene Projekte bündeln und lädt dazu ein, eigene Projekte einzutragen um sie für Interessierte auffindbarer zu machen.[7] und verweist auf Projekte auf Basis verschiedenster Erziehungsorientierter ProgrammiersprachenWikipedia.jpg.[8]

Entwicklung

Vorbild code.org

Vorbild des Projekts sind Initiativen wie die 2013 in den USA gegründete Code.orgWikipedia.jpg,[9], die laut Ranga Yogeshwar kurzfristig mehr als 10 Millionen Dollar Spenden sammeln und ein Team aus 36 Mitarbeitern, darunter 14 Vollzeitstellen, aufbauen konnte[10], deren Einführungsvideos wochenlang Nummer eins auf Youtube waren und mit Prominenten wie Mark ZuckerbergWikipedia.jpg, Bill GatesWikipedia.jpg, Barack ObamaWikipedia.jpg, Bill ClintonWikipedia.jpg und Chris BoshWikipedia.jpg die Aufforderung „Learn to code!“ verbreiteten,[11] und die unter Anderem bewirkte, dass bereits in fünf amerikanischen Bundesstaaten das Programmieren in den Schulunterricht eingebettet wurde. [12]

Offizielle Initialveranstaltung

Beim offiziellen Start der deutschen Initiative am 10. Juni 2014 im Berliner CINIQ-Center, begrüßte Bundeswirtschaftsminister Sigmar GabrielWikipedia.jpg[13] diese als ein „Empowerment“ für Deutschland zum emanzipierten Umgang mit Informationstechnologie und als eine Chance, dem Fachkräftemangel in der IT-Industrie entgegenzuwirken.[14][15][16] Gabriel betonte dabei auch, wie wichtig es ihm sei, dass sich die Initiative nicht nur an NerdsWikipedia.jpg richte,[5] sondern einer breiten Öffentlichkeit eine Plattform bietet, auf der man sich mit den Möglichkeiten und Risiken der digitalen Welt auseinandersetzen kann. Der Bundesminister sei der Ansicht, dass die Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandortes Deutschland auch davon abhängen wird, wie die Öffentlichkeit mit neuen Technologien umzugehen weiß.[17]

YouTube-Video Kampagne

Außerdem wurde eine YouTube-Video Kampagne mit Prominenten als Botschafter gestartet, die - jeder auf seine spezielle Art - dazu aufrufen, Programmieren zu lernen. Mit dem Zeitbild Verlag wurde die Broschüre Digitale Gesellschaft gestalten[18] für Schüler herausgegeben und über Bildungseinrichtungen verteilt.

Coding-Day auf der IdeenExpo 2015

Mitte 2015 wurde der Coding-Day auf der IdeenExpo 2015Wikipedia.jpg in Hannover initiiert, bei dem unter anderem die bekannten Youtuber Fraeulein Chaos & FloVloggt und Ranga Yogeshwar mitwirkten.[19]

Vorstellung Open Roberta 2015

Am 4. November 2015 gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut in Berlin das Projekt Open RobertaWikipedia.jpg, vorgestellt, welches innerhalb der übergeordneten Initiative Roberta – Lernen mit RoboternWikipedia.jpg Kindern und Jugendlichen den Einstieg ins Programmieren erleichtern soll.[20]

Start Coding e.V.

Der Start Coding e.V. wurde am 2. Juni 2014 als gemeinnützigerWikipedia.jpg Trägerverein der Initiative gegründet. In fachlichen und strategischen Fragen wird die der Verein von einem Beirat, begleitet.

Vorstand

Beirat

In fachlichen und strategischen Fragen wird »Jeder kann programmieren« vom Beirat des Start Coding e.V. begleitet.

Prominente als Botschafter

"Video-Botschafter" für das Thema "Jeder kann Programmieren" sind u.A. Vizekanzler Sigmar GabrielWikipedia.jpgDot.pngARD-Sience-Moderator Ranga YogeshwarWikipedia.jpgDot.pngZDF-Polit-Moderatorin Maybrit IllnerWikipedia.jpgDot.pngComedian und Hobby-Programmierer Bernhard HoëckerWikipedia.jpgDot.pngAstronaut Ulrich WalterWikipedia.jpgDot.pngDirektor Europas größten Technikmuseums Wolfgang HecklWikipedia.jpgDot.pngund die "YouTube-VIPs" Christoph KrachtenDot.pngNela LeeDot.pngSina aka Fräulein ChaosDot.pngAlexiBexiDot.pngRobert von TopZehnDot.pngSissi von MYSTYLE&FASHIONDot.pngDfashionDot.pngFloVloggtDot.pngY-TITTY [21]

Ranga Yogeshwar, Physiker + Moderator
Maybrit Illner, Moderatorin
Bernhard Hoëcker; Comedian
Sigmar Gabriel, Youtuber
Sina aka Fräulein Chaos, Youtuberin
Christoph Krachten, , Youtuber
Y-TITTY, Youtuber
Nela Lee; , Youtuberin
Ulrich Walter, Astronaut
AlexiBexi, Youtuber
Sissi von MYSTYLE&FASHION, , Youtuberin
Wolfgang Heckl, GF Deutsches Museum
Robert von TopZehn, Youtuber
Dfashion , Youtuberin
FloVloggt, Youtuber
Coding Day 2015 - mit Ranga Yogeshwar
Coding Day 2015 - mit Fraeulein Chaos & FloVloggt
Start coding! – Botschafter

Konkrete Antworten zu den Hintergründen

Warum?
[22]
  • Wer die Zusammenhänge versteht, kann bewusster mit Technologie umgehen.
  • Deutschland darf den Anschluss an die technologische Entwicklung nicht verlieren.
  • Programmieren ist die Sprache des 21. Jahrhunderts.
Für wen?
[23]
  • Menschen aller Altersgruppen.
  • Insbesondere Lehrer und Initiativen auf allen Ebenen der beruflichen Bildung
Wie?
[24]
  • Webplattform - Video-Tutorials - Lehr- und Workshopmaterialien - Events und Wettbewerbe - Kommunikationskampagne
Wer?
[25]
  • Ranga Yogeshwar, Thomas Bendig (Geschäftsführer des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie) und Studio NAND haben die Initiative im Jahr 2014 ins Leben gerufen. (Bericht Tagesspiegel, Bericht FAZ). Angeschoben von einer Projektförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Wissenschaftsjahr 2014. Aktuelle Unterstützer – u.a. durch Intel, Zeitbild-Verlag, Bitkom, Heinz Nixdorf Stiftung

Weblinks

Referenzen/Einzelnachweise

  1. Joachim Müller-Jung:Kinder, lernt Programmieren! - in Frankfurter Allgemeine ZeitungWikipedia.jpg- 2014-06-05
  2. http://start-coding.de/inhalte/warum/ (abgerufen am 7. Dezember 2015)
  3. http://start-coding.de/inhalte/fuer-wen/ (abgerufen am 7. Dezember 2015)
  4. http://start-coding.de/inhalte/fuer-wen/ (abgerufen am 7. Dezember 2015)
  5. 5,0 5,1 Deutsche Presse-AgenturWikipedia.jpg/axk:Projekt "Jeder kann programmieren" in Berlin gestartet - in heise.deWikipedia.jpg- 2014-06-10
  6. Artikel Lernt programmieren! im Tagesspiegel vom 4. Juni 2014 (abgerufen am 7. Dezember 2015)
  7. Christof Kerkmann:„Programmieren ist die Sprache des 21. Jahrhunderts“ - in HandelsblattWikipedia.jpg- 2014-06-10
  8. http://start-coding.de/projekte/ - Initiativen auf Basis Erziehungsorientierter ProgrammiersprachenWikipedia.jpg im Verzeichnis von Start Coding
  9. Matthias Schüssler:Programmieren statt Frühfranzösisch - in TagesanzeigerWikipedia.jpg- 2014-09-01
  10. Christof Kerkmann:„Programmieren ist die Sprache des 21. Jahrhunderts“ - in HandelsblattWikipedia.jpg- 2014-06-10
  11. code.org:Welcome to Code.org - in YouTube- 2015-11-16
  12. Joachim Müller-Jung:Kinder, lernt Programmieren! - in Frankfurter Allgemeine ZeitungWikipedia.jpg- 2014-06-05
  13. Dominik Brück:Mit Ranga Yogeshwar die digitale Gesellschaft gestalten - in SternWikipedia.jpg- 2014-06-07
  14. »Jeder kann programmieren« – Neue Initiative zum kreativen Umgang mit Technologie - in Fraunhofer IUK-Technologie
  15. Agenda Kick-off-Veranstaltung "Jeder kann programmieren" mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel am 10. Juni im Berliner CINIQ-Center - auf https://de.amiando.com (abgerufen am 9.12.15)
  16. Bericht vom offiziellen Start der Initiative »Jeder kann programmieren. - auf www.digital-ist.de (abgerufen am 9.12.15)
  17. Projekt 'Jeder kann programmieren' in Berlin gestartet - FOCUS Online - in focus.de
  18. http://www.zeitbild.de/wp-content/uploads/2015/06/ZB_Digitale_Gesellschaft.web201506.pdf (PDF, abgerufen am 7. Dezember 2015)
  19. http://www.ideenexpo.de/IdeenExpo_2015/CodingDay.php (abgerufen am 7. Dezember 2015)
  20. Jeder kann Programmieren - mit "Open Roberta" – Roberta - in roberta-home.de
  21. Ranking: die 50 populärsten YouTuber in Deutschland - laut http://meedia.de/ vom 04.09.2015
  22. http://start-coding.de/inhalte/warum/
  23. http://start-coding.de/inhalte/fuer-wen/
  24. http://start-coding.de/inhalte/wie/
  25. http://start-coding.de/inhalte/wer/