Aus Das deutschsprachige Scratch-Wiki

Bedingte Anweisungen, auch Verzweigungen, meint in der Programmierung das Ausführen eines Code-Teils unter gewissen Bedingungen. Dies ist ein bekanntes Programmierkonzept.

Beispiel

Im folgenden Scratch-Code ist der Falls () dann, sonst-Block für die bedingte Ausführung von Code-Teilen zuständig. Man kann aber auch nur den Falls () dann-Block verwenden, wenn man das "sonst" nicht benötigt.

Wenn gf angeklickt
falls <(Benutzername)=[]> dann //Falls der Betrachter nicht angemeldet ist
 sage [Hallo, registrier dich doch auf Scratch oder melde dich an!] //Führe Code-Teil 1 aus
sonst
 sage (Verbinde[Hallo, ](Benutzername)) //Führe Code-Teil 2 aus
end

Verschachtelte Verzweigungen

Verzweigungen lassen sich ineinander verschachteln, wie folgendes Beispiel zeigt:

Wenn gf angeklickt
falls <(Benutzername)=[]> dann //Falls der Betrachter nicht angemeldet ist
 sage [Hallo, registrier dich doch auf Scratch oder melde dich an!] //Führe Code-Teil 1 aus
sonst
 ändere [☁ Anzahl Betrachter v] um [1]
 sage (Verbinde[Hallo, ](Benutzername))für [2] Sek. //Sonst führe Code-Teil 2 aus
 falls <(☁ Anzahl Betrachter) < [10]> dann //Falls bisher weniger als 10 Personen das Projekt gesehen haben
  sage [Du bist unter den ersten 10 angemeldeten Betrachtern!] für [2] Sek. //Führe Code Teil 2.1 aus
 sonst 
  sage (Verbinde [Du bist angemeldeter Betrachter Nummer ](☁ Anzahl Betrachter)) //Sonst führe Code Teil 2.2 aus
 end
end



Code zum Einbinden ins Forum:
[wiki=de:Bedingte Anweisungen]Bedingte Anweisungen[/wiki]